24. Blauburgundertage Südtirol - Gourmet Südtirol


24. Blauburgundertage Südtirol: 

Top-Klassierungen Südtiroler Weine beim Nationalen Wettbewerb

 

Mit der Verkündung von Italiens TOP10 Blauburgundern des Jahrgangs 2019 wurde die 24. Auflage der Blauburgundertage Südtirol eingeläutet. Unter den TOP10 Pinot Noir finden sich dabei drei Regionen Italiens. Interessierte können sich vom 29. April bis 2. Mai einen Überblick über die Blauburgunder-Vielfalt verschaffen.

 

Anrar der Kellerei Andrian, Baltasius des Weinguts Schloss Englar und Sanct Valentin der Kellerei St. Michael-Eppan sind Italiens beste Blauburgunder des Jahrgangs 2019. Der Grundstein für ihre Prämierung ist Mitte März gelegt worden, als 35 Önologen aus dem ganzen Staatsgebiet 87 Blauburgunder aus ganz Italien blind zu verkosten und bewerten hatten. „Allein die Vielfalt an Weinen, die zum Wettbewerb angemeldet worden ist, zeigt, wie wichtig die Blauburgundertage Südtirol mittlerweile als Bühne für diese besondere Rebsorte geworden sind“, erklärt Ines Giovanett, Präsidentin des Organisationskomitees.

Beeindruckend sei zudem das Qualitätsniveau der Wettbewerbsweine gewesen. „Gerade in den TOP10 ist die Qualität der Weine herausragend. Dies bestätigt die Annahme, dass 2019 bei Blauburgunder ein absoluter Spitzenjahrgang ist“, so Marc Pfitscher, Vizepräsident des Organisationskomitees und Verantwortlicher für den Nationalen Wettbewerb. 

Pinot Noir aus vier Regionen Italiens haben es ins Finale geschafft, Weine aus drei Regionen finden sich unter den TOP10. 

 

Ergebnis des Nationalen Blauburgunderwettbewerbs – Jahrgang 2019:

 

 

Die Pinot Noir folgender Produzenten (in alphabetischer Reihenfolge) haben ebenfalls das Finale erreicht:

  • Friaul: Jermann
  • Südtirol: Gottardi, von Blumen, Erste + Neue, Klosterhof, Sallegg, Schreckbichl, Stroblhof, Tiefenbrunner – Schloßkellerei Turmhof
  • Trentino: Cantina Sociale di Avio, Nosio 

 

Programm der 24. Blauburgundertage Südtirol

Die Publikumsverkostungen der Blauburgundertage finden in diesem Jahr vom Freitag, 29. April bis Montag, 2. Mai im Klösterle in Laag bei Neumarkt statt. In zweistündigen Verkostungen können Interessierte im Sitzen und in Ruhe alle 87 beim Nationalen Wettbewerb eingereichten Blauburgunder aus Südtirol, Trentino, Aosta, Piemont, Lombardei, Venetien, Friaul-Julisch Venetien, Emilia-Romagna, Toskana, Umbrien und Abruzzen verkosten. Für diese hochwertige Form der Verkostung ist eine Anmeldung vorab auf www.blauburgunder.it erforderlich. 

Ein eigenes Schaufenster öffnet man am Sonntagvormittag für die Weine aus dem diesjährigen Gastland Graubünden. Eine Vertikalverkostung verschiedener Jahrgänge des Weinguts Ignaz Niedrist am Samstagnachmittag und Wein-Wanderungen mit Weinbegleitung an allen Tagen runden das diesjährige Programm ab.

„Mein Dank gilt natürlich in erster Linie den Winzern, ohne deren Einsatz und Enthusiasmus diese Veranstaltung nicht möglich wäre“, schließt OK-Präsidentin Ines Giovanett. „Die Winzer und ihre Weine sind das Herzstück der Blauburgundertage, die auch in diesem Jahr wieder einem breiten Publikum vor Augen führen, von welcher Top-Qualität die Blauburgunder sind.“

 

Für weitere Informationen, Programm sowie Anmeldung zu den 24. Blauburgundertagen Südtirol:

Web: www.blauburgunder.it

Facebook: @Blauburgundertage Südtirol; @suedtirolwein.vinialtoadige

Twitter: @Blauburgunder1; @AltoAdigeWines

Instagram: @blauburgundertage; @altoadigewines

Hashtags: #blauburgundertage24 #pinotnero #blauburgunder #suedtirolwein #altoadigewines #vinialtoadige

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Gentile visitatore, le do il benvenuto sul mio sito Gourmet Südtirol. In questo momento il sito è in fase di revisione, mi scuso per gli eventuali (e temporanei) problemi di visualizzazione. Monika

Pfitscher

X PopUp IT

Liebe Besucher/in, ich freue mich, Sie auf Gourmet Südtirol begrüßen zu dürfen. Zurzeit wird meine Website überarbeitet. Ich bitte um Entschuldigung, wenn es hier und da zu Darstellungsproblemen kommt.

Ihre Monika Pfitscher

X PopUp DE