Janett Platino bei der ZDF Kochsendung "Stadt, Land, Lecker"- Gourmet Südtirol

Sternekoch Alexander Herrmann tritt zum Küchen-Duell gegen

Herausfordererin Janett Platino an 

 

Wer zum Restaurant „Onkel Taa“ nach Partschins kommt, den erwarten neben einem wunderbaren alten Gasthof mitsamt K.u.K. Museum Bad Egart, vor allem herzliche Menschen. Sie sind Wirtsleute wie sie im Buche stehen und jedem das Gefühl geben, willkommen zu sein. 

 

Janett Platino, Küchenchefin des Hauses, besticht sofort durch ihre Energie und Lebensfreude und man wird sprichwörtlich durch ihren Elan mitgerissen.

Elan braucht sie auch, denn wenn man einmal versteht, wie sie kocht und vor allem mit was, dann weiß man, dass das nur mit viel Liebe und Hingabe zu schaffen ist.

 

Die Rede ist hier von ihrem 500 m2 großen Kräuter- und Gemüsegarten, den sie vom Frühling bis zum Spätherbst bearbeitet und die daraus geernteten Salate, Kräuter, Blumen und Früchte alle in der Küche vom Restaurant Onkel Taa verarbeitet bzw. trocknet, einlegt ecc.. 

 

Über 400 Gewürze und Kräuter sind es so geworden, die fein geordnet, beschriftet und sortiert im imposanten Kräuterregal in der Küche stehen. Der Anblick dieses Regals dürfte jeder Hausfrau, Hobbykoch oder Garten-Passioniertem Respekt abringen. Allein beim Salbei, erklärt sie mir dann, gäbe es bei ihr im Garten viele Variationen: den klassischen, hellen oder dunkleren, den Pfeffersalbei, den Mandarinensalbei, den Ananassalbei, den Mondschattensalbei, den Johannisbeerensalbei, den Muskatellersabei...

 

Allerdings verrät sie auch, dass das Gärtnern im hauseigenen Garten für sie nicht nur Arbeit ist, sondern gleichzeitig als Ausgleich zum Stress bei der Arbeit dient. Die Pflanzen und Arbeit im Freien beruhigen sie, machen ihr viel Freude und sind von daher fast wie ein anderes, ausgleichendes Hobby zu sehen. Beim Blick auf den Garten, der gleich beim Restaurant ist, versteht man auch sofort warum das so ist: neben den buschigen Kräutern und wohlwachsenden Gemüsesorten blühen in jedem Eck unzählige Blumen und Stauden, ein wirklich schöner, beruhigender Anblick...

 

Natürlich fragt man sich jedoch spätestens jetzt als Gast:

wie schmeckt nun also die Küche im Onkel Taa?

 

Zum einen ist die Küche von Janett eine Hommage an die KuK Zeit und viele Gerichte standen bereits zu Sisis und Franz Zeiten auf dem Speiseplan, so wie das bekannte Veilcheneis zum Beispiel. Zum anderen werden viele Gerichte saisonal, sprich durch das, was der Garten oder die Natur gerade hergeben, beeinflusst.

 

Da Janett nebenbei noch passionierte Wildkräuter-Sammlerin ist, stehen nicht selten z.B. Taubnessel-Eis auf dem Menü oder der Wiesenknopf (Pimpernelle) findet sich im Frühling in Salaten oder in einer Soße wieder. Aber auch für die aufwendig gezüchteten hauseigenen Schnecken oder die Forellen, wurde das Restaurant über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

 

Abgerundet werden alle Speisen durch die Kräuter von Janett, wobei zu sagen ist, dass jedes Kraut frisch ganz anders schmeckt, als wenn es dann getrocknet wird... die Variationen der Gerichte werden somit fast unermesslich.

Wenn man hier also von einem gesunden „Geschmacks-Erlebnis“ spricht, ist das nicht übertrieben und optisch bekommt der Gast durch essbare Blumen und ansprechender Präsentation auch einiges geboten.

 

Diese ganze Kombination, aus Restaurant mit ganz viel Tradition und Liebe zum Detail bei der Einrichtung und Dekoration, dem mit viel Passion geführten K.u.K. Museum durch Janetts Vater Karl, sowie dem herzlichen Service von Mamma Marianne und Tochter Juliane, hat wahrscheinlich den Ausschlag gegeben, dass das ZDF im Frühling sich bei Janett gemeldet hat, um sie zu einem Casting für die bekannte ZDF Kochsendung Stadt, Land, Lecker einzuladen.

 

Die Probeaufnahmen glückten und so kam Anfang Mai das Team von Stadt, Land, Lecker für drei Tage nach Partschins. Als Koch und gleichzeitig "Küchen-Gegner" war es kein geringerer als Sternekoch Alexander Herrmann - dies erfuhr Janett jedoch erst kurz vor Beginn der Aufzeichnungen. "Wir haben sofort einen guten Draht zueinander gehabt, uns sehr gut verstanden und viel Spaß gehabt", so Janett.

 

Das Gericht, welches zuerst Janett kochen sollte und dann von Herrmann verkostet und ohne Rezept in seinem mitgebrachten Food-Truck nachgekocht werden sollte, war ein Kalbspörkölt Gödöllo, ein Lieblingsgericht von Sisi und Franz und von Janett ausgewählt. 

Große Schwierigkeiten sollte Hermann beim Nachkochen des Polentastrudels haben, da dieser aus drei verschiedenen Polentas gemacht wird und allein schon optisch auf viel handwerkliches Geschick und viele Arbeitsschritte schließen lässt. 

 

Verkostet und bewertet wurden beide Teller von einer Jury, bestehend aus: Gastro-Kritikerin Stefanie Hiekmann

Journalist Matthias Mangold

Journalistin / Autorin Monika Kellermann

 

Beide Teller wurden für wahre Köstlichkeiten befunden, aber natürlich waren sie allein schon wegen der Darbietung sehr verschieden. Alexander Herrmann beschrieb es so: "Ich habe halt ein bisschen mehr den männlichen Stil, sie hat mehr den weiblichen Stil". Auch bei der Verkostung wurden Unterschiede festgestellt und am Ende gewann mit knappem Vorsprung der Teller von Alexander Herrmann mit 40 zu 36 Punkten. 

  

Für Janett und ihre Familie war Stadt, Land, Lecker eine tolle Erfahrung, obwohl dies nicht der erste Fernsehauftritt von Janett war, so gewann sie schon die Koch-Show "Prova del Cuoco" auf RAI 1. Eine erprobte Fernsehköchin also, die mit viel Charme und Liebe zu ihrem Beruf, ihre Gäste seit Jahren zu begeistern weiss.

 

Wer die Sendung noch nicht gesehen hat, kann sie sich hier noch einmal ansehen:

https://www.zdf.de/show/stadt-land-lecker/sendung-vom-8-september-106.html

 

Das Rezept zum Kalbspörkölt Gödöllo findet man hier

Viel Spass beim Nachkochen!

 

Monika Pfitscher - Gourmet Südtirol  

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Newsletter Abonnenten Gourmet

* indicates required
Email Format

Bere Bar    Cafe    Pub    Club    Bistro Südtirol    Alto Adige    Ristoranti    Keller cantine    Hütten    Skifahren    Malghe in Südtirol    Alto Adige    Delikatessen Spezialitäten aus Südtirol    Urlaub in Südtirol  Südtiroler ProdukteVacanze in Alto Adige Rezepte aus Südtirol    Sehenswürdigkeiten in Südtirol    Must see´s in Alto Adige    Rezepte aus Südtirol    Ricette dall`Alto Adige Gourmet Südtirol Wein aus Süditrol     Essen in Südtirol   Weihnachten in Südtirol Golfen in Südtirol   Trinken in Südtirol    Gourmet Hotels in Südtirol     Wandern    Golf in Südtirol