Die Drei Zinnen - Gourmet Südtirol

Die Drei Zinnen - Le Tre Cime di Lavaredo - Gourmet Südtirol

Die Drei Zinnen 

 

Die Drei Zinnen - das Wahrzeichen der Dolomiten, welche die UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt hat. Diese drei Bergobelisken befinden sich im Naturpark "Drei Zinnen". Das Gestein besteht aus Hauptdolomit. Die Große Zinne misst stolze 2.999 Meter, die Westliche und Kleine Zinne 2.973 Meter bzw. 2.857 Meter.

 

Um diese weltbekannten Felswände erblicken zu können, führt der Weg ins wildromantische Höhlensteintal bis nach Landro zum Drei Zinnen Blick. Von dort aus kann der "höchste Himmel der Dolomiten" aus der Ferne erblickt werden. Um die Magie dieses Dreigestirns aus der Nähe betrachten zu können, führt eine Mautstrasse über Misurina bis zur Auronzohütte, von wo aus der Berg in einer Gehstunde erreicht werden kann.

 

Der Ruf dieses Berges lockt jährlich zahlreiche Besucher an, die durch ein Schauspiel der Farben vom kühlen Grau bis ins glühende Rot einen unvergesslichen und beeindruckenden Zauber beim Antlitz der Drei Zinnen erleben.

 

Das Gebiet um die Drei Zinnen bietet zahlreiche Wandermöglichkeiten für erfahrene Wanderer aber auch Wanderneulinge. Für alle Bergfreunde bieten diese mächtigen Felsvorsprünge zahlreiche Klettertouren in den verschiedensten Schwierigkeitsgraden.

 

Umrundung der drei Zinnen:

Ausgangspunkt: Auronzohütte (2.320 m)

Gesamtgehzeit: 4 Stunden

Anforderungen: Ausdauer erforderlich; leicht anstrengend

Sehenswertes: Aussicht auf die weltberühmten Drei Zinnen

Einkehrmöglichkeiten: Drei Zinnen Hütte, Auronzohütte, Lavaredohütte, Almhütte "Lange Alpe"

 

Von der Auronzohütte an der Südseite der Drei Zinnen entlang Steig Nr. 101, an der Lavaredo Hütte (2.344 m) vorbei leicht ansteigend zum Paternsattel (2.454 m). Erster herrlicher Einblick in die 500 m hohen Nordwände der Drei Zinnen (bis hierher auch für ungeübte Wanderer). Leicht absteigend entlang bis zur Weggabelung:

 

a) leichter Aufstieg zur Drei Zinnen Hütte (2.405 m)

b) links noch weiter absteigend nach der Markierung Nr. 105 trifft man bald auf Steig Nr. 102, der über das Rienztal hochkommt. Über Steig Nr. 105 (links) leicht ansteigend weiter zur Almhütte "Lange Alpe" und vorbei am Lang-Alpe-See umwandert man die Drei Zinnen an der Westseite bis zur Auronzohütte.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Follow on Bloglovin

Bere Bar    Cafe    Pub    Club    Bistro Südtirol    Alto Adige    Ristoranti    Keller cantine    Hütten    Skifahren    Malghe in Südtirol    Alto Adige    Delikatessen Spezialitäten aus Südtirol    Urlaub in Südtirol  Südtiroler ProdukteVacanze in Alto Adige Rezepte aus Südtirol    Sehenswürdigkeiten in Südtirol    Must see´s in Alto Adige    Rezepte aus Südtirol    Ricette dall`Alto Adige Gourmet Südtirol    Wein aus Süditrol     Essen in Südtirol   Weihnachten in Südtirol Golfen in Südtirol   Trinken in Südtirol    Gourmet Hotels in Südtirol     Wandern    Golf in Südtirol