Gsieser Qualitätsochsen bei Südtiroler Gasthaus

Gsieser Qualitätsochsen bei Südtiroler Gasthaus

 

Schon vor 200 Jahren schwärmten die Zeitgenossen vom zarten, feinfasrigen Fleisch der mächtigen Gsieser Osterochsen. Im Tal erzählt man sich, es soll gar an der kaiserlichen Ostertafel in Wien kredenzt worden sein.

Im Frühjahr kamen die „Augkehralan“, die Jungrinder, auf die Hochweide. Hier durften sie mindestens zwei Sommer lang auf den Ochsenwiesen unter der Obhut ihres Hirten, des „Ochsners“, wachsen und gedeihen, denn der Leitspruch der Bauern war: „Im Sommer die Knochen, im Winter das Fleisch“. War es dann im Frühjahr Zeit für den großen Ostermarkt, trieben die Bauern ihr Prunkstück selbst durchs Tal zum Markt in St. Lorenzen im Pustertal.

 

Auch im Thurnerhof freut man sich, Ihnen schmackhafte Gerichte vom Gsieser Qualitätsochsen servieren zu dürfen.

Aber seien Sie gewarnt: Wer einmal das Fleisch der Gsieser Ochsen gekostet hat, kommt davon nicht mehr los.

 

 

 

 
Auszug der Speisekarte im Thurnerhof: 
Gekochter, dünn geschnittener Tafelspitz  vom „Gsieser Almochs“ mit Kren- Sahne Dipp  10,00 €
*
Leberpressknödel vom „Gsieser Almochs“ in kräftiger Rindsuppe mit Karottenstreifen  6,00 €
**********
„Saure Suppe“ von der Lunge vom „Gsieser  Almochs“ 7,00 €
*
Gemischtes vom „Gsieser Ochse“ vom Grill mit Preiselbeeren Sauce, knackig frischen Blattsalaten und Bauernkartoffel 18,90 €
 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Gentile visitatore, le do il benvenuto sul mio sito Gourmet Südtirol. In questo momento il sito è in fase di revisione, mi scuso per gli eventuali (e temporanei) problemi di visualizzazione. Monika

Pfitscher

X PopUp IT

Liebe Besucher/in, ich freue mich, Sie auf Gourmet Südtirol begrüßen zu dürfen. Zurzeit wird meine Website überarbeitet. Ich bitte um Entschuldigung, wenn es hier und da zu Darstellungsproblemen kommt.

Ihre Monika Pfitscher

X PopUp DE